Heft 5 / 2014

In der aktuellen Ausgabe des Erbschaft-Steuerberater (Heft 5, Erscheinungstermin: 5. Mai 2014) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Aktuelle Kurzinformationen

  • Günther, Karl-Heinz, Nichtigkeit zusammengefasster Schenkungsteuerbescheide, ErbStB 2014, 115
  • Günther, Karl-Heinz, Zuwendungszeitpunkt bei Geldschenkung, ErbStB 2014, 115
  • Günther, Karl-Heinz, Verdeckte Gewinnausschüttung aufgrund von Pensionszusagen, ErbStB 2014, 115-116
  • Günther, Karl-Heinz, Kein Abzug von Maklercourtagekosten bei Grundstücksbewertung, ErbStB 2014, 116
  • Günther, Karl-Heinz, Modellhafte Gestaltung i.S.v. § 15b EStG, ErbStB 2014, 116-117

Entscheidungen im Steuerrecht

  • BFH v. 17.9.2013 - I R 16/12 / Esskandari, Manzur / Bick, Daniela, Abzug einer Auslandsspende innerhalb der Europäischen Union, ErbStB 2014, 117-118
  • BFH v. 21.1.2014 - IX R 11/13 / Glanemann, Michael, Anschaffung durch Tausch bei Fremdwährungsgeschäften, ErbStB 2014, 118-119
  • FG Rheinland-Pfalz v. 15.1.2014 - 1 K 1756/13 / Grootens, Mathias, Vermögensübertragung bei vorweggenommener Erbfolge, ErbStB 2014, 119-120
  • FG Münster v. 18.12.2013 - 3 K 3246/12 Erb / Rothenberger, Franz, Billigkeitserlass von Erbschaftsteuer, ErbStB 2014, 120-121
  • FG Baden-Württemberg v. 27.11.2013 - 1 K 1147/13 / Günther, Karl-Heinz, Verrentet gezahlte Erbschaftsteuer nicht als Sonderausgabe abziehbar, ErbStB 2014, 121
  • FG Bremen v. 12.3.2014 - 3 K 1/14 (1) / Kirschstein, Friedemann, Zu Wohnzwecken vermietete Grundstücke: Voraussetzungen des verminderten Wertansatzes, ErbStB 2014, 121-122
  • FG Köln v. 8.5.2013 - 5 K 3384/10 / Böing, Elke, Nießbrauch als Teil der grunderwerbsteuerlichen Gegenleistung im Zwangsversteigerungsverfahren, ErbStB 2014, 122-123

Entscheidungen im Zivilrecht

  • OLG Schleswig v. 27.1.2014 - 3 Wx 75/13 / Esskandari, Manzur / Bick, Daniela, Änderungsbefugnis bei wechselbezüglicher Verfügung, ErbStB 2014, 123-124

Literatur

  • Günther, Karl-Heinz, Neue Erlasse zu Umstrukturierungsfällen, ErbStB 2014, 124
  • Günther, Karl-Heinz, Teilung eines GmbH-Anteils zwecks Erbauseinandersetzung, ErbStB 2014, 125
  • Günther, Karl-Heinz, Übertragung privater Grundstücke gegen wiederkehrende Leistungen, ErbStB 2014, 125

Vermögensaufbau und Altersvorsorge

  • Gatzen, Thomas, Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Vorsorgeaufwendungen und Altersbezügen, Änderungen durch das AltvVerbG bei der Basisabsicherung, ErbStB 2014, 125-128
    Das Gesetz zur Verbesserung der steuerlichen Förderung der privaten Altersvorsorge (AltvVerbG) ist zum 1.7.2013 in Kraft getreten (BGBl. I 2013, 1667). Zweck dieses Gesetzes ist u.a. die Förderung der zusätzlichen, kapitalgedeckten Altersvorsorge und die Ergänzung eines Erwerbsminderungsschutzes. Aufgrund dieser gesetzlichen Änderungen wurde das Schreiben zur einkommensteuerlichen Behandlung von Vorsorgeaufwendungen und Altersbezügen vom 19.8.2013 (BMF v. 19.8.2013 – IV C 3 - S 2221/12/10010 :003, BStBl. I 2013, 1087) bereits fünf Monate nach Veröffentlichung aktualisiert, und zwar durch Schreiben vom 10.1.2014 (BMF v. 10.1.2014 – IV C 3 - S 2221/12/10010 :003, BStBl. I 2014, 97). Der Beitrag fasst die relevanten Neuregelungen übersichtlich zusammen und gibt damit Hinweise für die Handhabung in der Praxis.

Vermögensnachfolge und Erbfallgestaltung

  • Winkels, Günter, Tracking Stocks als Gestaltungsmittel der Vermögensnachfolgeplanung bei Familiengesellschaften, Zur steuerlichen Anerkennung inkongruenter Gewinnausschüttungen, ErbStB 2014, 128-133
    Bei Familiengesellschaften besteht i.R.d. Vermögensnachfolgeplanung häufig das Bedürfnis, die Gewinnverteilung der Gesellschaft unabhängig von der gesellschaftsrechtlichen Beteiligung der Gesellschafter zu regeln. Die Gründe dafür sind vielfältig. Eine besondere Form der inkongruenten Gewinnverteilung sind Tracking Stocks. Bei Tracking Stocks bemisst sich das Gewinnbezugsrecht der Gesellschafter nicht in Abhängigkeit vom Ergebnis des gesamten Unternehmens, sondern in Abhängigkeit vom Ergebnis eines bestimmten Unternehmenssegments, wobei die Gesellschafter gesellschaftsrechtlich weiterhin an dem Gesamtunternehmen beteiligt sind. Der Beitrag stellt die Anforderungen an die ertragsteuerliche und schenkungsteuerliche Anerkennung von inkongruenten Gewinnverteilungen im Hinblick auf den Meinungsstand in der Rechtsprechung, Finanzverwaltung und im Schrifttum dar und würdigt diese kritisch.
  • Bruschke, Gerhard, Gutachterkosten als Nachlassverbindlichkeit im Erbschaftsteuerrecht, ErbStB 2014, 133-135
    Die Frage, ob Gutachterkosten zur Ermittlung des gemeinen Wertes eines Grundstückes bei der Ermittlung der Erbschaftsteuer als Nachlassverbindlichkeiten abgezogen werden oder dem Abzugsverbot des § 10 Abs. 8 ErbStG unterliegen, wurde bisher von der Verwaltung, der Literatur und den Gerichten nicht immer einheitlich beurteilt. Mit der Entscheidung des BFH vom 19.6.2013 (BFH v. 19.6.2013 – II R 20/12, BStBl. II 2013, 738 = ErbStB 2013, 268 mit Komm. ) scheint diese Frage jetzt i.S.d. Steuerpflichtigen geklärt zu sein. Der Beitrag zeigt die Entwicklung in der Rechtsprechung und die Anforderungen, die an eine Abzugsfähigkeit als Nachlassverbindlichkeit gestellt werden, auf.
  • Redaktion, Anhängige Verfahren aus den Bereichen Vermögensaufbau, Vermögensnachfolge und Bewertung sowie zur Grunderwerbsteuer, Checkliste zu den aktuellen Verfahren beim EuGH, BVerfG und BFH, ErbStB 2014, 136-143
    In Fortsetzung der Übersicht in Heft 2/2013 geben wir Ihnen nachfolgend erneut einen Überblick über die Verfahren, die derzeit beim Europäischen Gerichtshof, BVerfG und BFH anhängig sind. Entsprechend dem Themenspektrum des ErbStB handelt es sich um Verfahren aus den Bereichen der Erbschaft- und Schenkungsteuer, wobei auch Entscheidungen zum Abzug von Nachlassverbindlichkeiten und zur Doppelbelastung mit Einkommensteuer, sowie zum Thema Altersvorsorge berücksichtigt sind. Zusätzlich waren Verfahren aus dem Bewertungsrecht aufzunehmen. Schließlich sind aus dem Themenbereich “Immobilien“ die anhängigen Verfahren zur Grunderwerbsteuer aufgeführt.Unter www.steuerberater-center steht Ihnen die Checkliste im Beratermodul des ErbStB unter Service auch online zur Verfügung.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 10.08.2015 11:36

zurück zur vorherigen Seite