Heft 5 / 2016

In der aktuellen Ausgabe des Erbschaft-Steuerberater (Heft 5, Erscheinungstermin: 5. Mai 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

Rechtsprechung Steuerrecht

  • BFH v. 20.1.2016 - II R 40/14 / Hartmann, Winfried, Schenkungsteuer für GmbH bei Erwerb eigener Anteile?, ErbStB 2016, 133-135
  • BFH v. 10.11.2015 - VII R 35/13 / Halaczinsky, Raymond, Beschränkte Erbenhaftung bei von einem Nachlassverwalter verursachten Steuerschulden, ErbStB 2016, 135-136
  • BFH v. 20.1.2016 - II R 34/14 / Marfels, Michael, Geltendmachung der Erbschaftsteuer im Nachlassinsolvenzverfahren, ErbStB 2016, 136-137
  • BFH v. 20.1.2016 - II R 29/14 / Böing, Elke, Zur Anwendbarkeit von § 1 Abs. 3 Nr. 2 GrEStG bei Ausscheiden von Kommanditisten gegen Abfindung, ErbStB 2016, 137-138
  • FG Köln v. 27.1.2016 - 7 K 247/14 / Uhl-Ludäscher, Luise, Anforderungen an die Selbstnutzung eines Familienheims, ErbStB 2016, 138-139
  • FG Köln v. 27.1.2016 - 7 K 2894/14 / Kirschstein, Friedemann, Grundstücksschenkung unter Vorbehaltsnießbrauch, ErbStB 2016, 139-140
  • FG Hessen v. 13.5.2015 - 3 K 927/13 / Günther, Karl-Heinz, Feststellung des Grundbesitzwerts der Hofstelle eines verpachteten Betriebs, ErbStB 2016, 140-141
  • FG Nürnberg v. 12.1.2016 - 1 K 1589/15 / Grootens, Mathias, Keine Minderung eines Veräußerungsgewinns durch Schenkungsteuer, ErbStB 2016, 141-142
  • BFH v. 17.11.2015 - VIII R 55/12 / Günther, Karl-Heinz, Verrechnung von Altverlusten aus Termingeschäften mit Neuerträgen, ErbStB 2016, 142-143
  • FG Nürnberg v. 14.1.2016 - 4 K 747/15 / Günther, Karl-Heinz, Erwerbsmindernde Berücksichtigung eines formunwirksamen Vermächtnisses, ErbStB 2016, 143
  • FG Baden-Württemberg v. 29.9.2015 - 5 K 1075/13 / Günther, Karl-Heinz, Öffnungsklausel bei Besteuerung der Leibrente eines Selbständigen, ErbStB 2016, 143


Rechtsprechung Zivilrecht

  • OLG Bamberg v. 6.11.2015 - 4 W 105/15 / Esskandari, Manzur / Bick, Daniela, Wechselbezüglichkeit bei Schlusserbeneinsetzung im Berliner Testament, ErbStB 2016, 143-145


Verwaltung

Gleich lautende Erlasse der Obersten Finanzbehörden, z.B. FinMin. Nordrhein-Westfalen v. 3.3.2016 - S 3812 - 25 - V A 6, S 3812 - 26 - V A 6, S 3812 c - 1 - V A 6 / Redaktion, , Steuerbefreiung für den Erwerb eines Familienheims und für zu Wohnzwecken vermietete Grundstücke, ErbStB 2016, 145

Beiträge für die Beratungspraxis

Guerra, Stefanie / Mühlhaus, Gunter, Frist zur Neuregelung der Erbschaftsteuer, ErbStB 2016, 146-150

Das BVerfG hat am 17.12.2014 (BVerfG v. 17.12.2014 – 1 BvL 21/12, ErbStG 2015, 40 [/]) das geltende ErbStG für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber aufgegeben, bis zum 30.6.2016 eine Neuregelung zu treffen. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Diskussionen stellt sich die Frage, ob bei Nichteinhaltung der Frist das alte Recht weiter Anwendung finden oder ob es mit Ablauf des 30.6.2016 außer Kraft treten würde.

Steiner, Anton, Sicherungsmittel bei Immobilienschenkungen, ErbStB 2016, 150-153

Immobilien spielen für die Vermögensbildung eine überragende Rolle. Entsprechend bedeutsam sind sie für die vorweggenommene Erbfolge. Gerade in den deutschen Ballungsräumen übersteigt der Wert selbst einer bescheidenen Einfamilienhausimmobilie sehr schnell die Freibeträge. Daher sind viele Immobilienschenkungen steuerlich motiviert. Angesichts der steuerlichen Vorteile gerät nicht selten aus dem Blickfeld, dass oberstes Ziel die zivilrechtliche Absicherung der Übergebergeneration sein muss. Wie die Immobilienübertragung, einschl. Wohnrechts- oder Nießbrauchsvorbehalten, vertraglichen Rückforderungsrechten und Anderem, rechtssicher gestaltet werden kann, erläutert der vorliegende Beitrag.

Gallus, Yvonne, Erbvertrag – Abgrenzung, Inhalt und Bindungswirkung, ErbStB 2016, 154-158

Im Gegensatz zu den einseitigen Verfügungen von Todes wegen ermöglicht es der in §§ 1941, 2274 bis 2302 BGB geregelte Erbvertrag dem Erblasser, zu seinen Lebzeiten den Nachlass bereits verbindlich zu gestalten.Die Bindungswirkung des Erbvertrags erfolgt dabei in doppelter Hinsicht:Eine gleichermaßen starke Bindungswirkung lässt sich durch andere Verfügungen von Todes wegen nicht erreichen, nicht durch testamentarische Verfügungen und nur bedingt durch ein gemeinschaftliches Testament. Welchen Voraussetzungen der Erbvertrag i.E. unterliegt, welche Bindungswirkungen und Lösungsmöglichkeiten bestehen und welche Unterschiede zu anderen letztwilligen Verfügungen zu beachten sind, wird nachfolgend erläutert. Thematisch ergänzend wird auf den Überblick über Verfügungen von Todes wegen von RAin Yvonne Gallus in ErbStB 2015, 307 hingewiesen; zur Handhabung von Pflichtteilsklauseln i.R. letztwilliger Verfügungen, s. Gallus, ErbStB 2016, 61.

Anemüller, Christian, Neuveröffentlichung des Anwendungsschreibens zur Abgeltungsteuer, ErbStB 2016, 158-162

Das BMF hat mit Schreiben vom 18.1.2016 (BMF v. 18.1.2016 – IV C 1 - S 2252/08/10004 :017, BStBl. I 2016, 85) die Verwaltungsanweisung zur Anwendung der gesetzlichen Regelung zur Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge herausgegeben.Die neuerliche Überarbeitung des Anwendungsschreibens zur Abgeltungsteuer umfasst neben redaktionellen Änderungen sowohl die Einarbeitung zwischenzeitlich ergangener Rspr. als auch die Fortentwicklung der Verwaltungsauffassung, so dass unter Berücksichtigung der seit der letzten Gesamtveröffentlichung des Anwendungsschreibens vom 9.10.2012 (BMF v. 9.10.2012 – IV C 1 - S 2252/10/10013, BStBl. I 2012, 953) ergangenen BMF-Ergänzungsschreiben nunmehr eine einheitliche Fassung vorliegt. Die wichtigsten Änderungen werden nachfolgend kurz dargestellt.

Literaturempfehlungen

Günther, Karl-Heinz, Verfassungswidriges Erbschaftsteuergesetz – Was passiert nach dem 30.6.2016?, ErbStB 2016, 163

Günther, Karl-Heinz, Neue Anwendungserlasse zur Grundvermögensbewertung, ErbStB 2016, 163

Günther, Karl-Heinz, Vermögensstockspenden von Wertpapieren, ErbStB 2016, 163

Günther, Karl-Heinz, Ertragswertrichtlinie bei Immobilienbewertung, ErbStB 2016, 163-164

Service

Aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeitsrecht, ErbStB 2016, R7

Aktuelle Rechtsprechung zu Vermietung und Verpachtung, ErbStB 2016, R7

Probleme der Punktberichtigung von Steuerbescheiden gem. §§ 172 ff. AO, ErbStB 2016, R7

Angabe der Anschrift in Rechnungen, ErbStB 2016, R7

Überprüfung und Schätzung im sog. bargeldintensiven Handel, ErbStB 2016, R7-R8

Steuerbefreiung für Heilbehandlungsleistungen im Bereich der Humanmedizin, ErbStB 2016, R8

Abwicklung von Bauträgerfällen nach § 27 Abs. 19 UStG – Teil I: Eine aktuelle Bestandsaufnahme, ErbStB 2016, R8

Steuerbefreiung für selbständige Lehrer und Dozenten: Aktuelle Zweifelsfragen am Beispiel von Fahrlehrern, ErbStB 2016, R8

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 26.04.2016 17:25

zurück zur vorherigen Seite